Jugendvereinsmeisterschaft 2017

An einem überraschend heißen letzten Mai-Wochenende trafen sich knapp 20 Jugendspieler der Badminton-Abteilung der SG Bremthal zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft.Gespielt wurde - Jungen und Mädchen gemischt - in zwei Gruppen:

In der sog. „Leistungsgruppe“ alle Perspektivspieler unabhängig vom Alter zzgl. alle Jahrgänge 2005 und älter. In der 2. Gruppe („Schüler Mini“) alle Spieler der Jahrgänge von 2006 - 2010. Zunächst wurden die ersten Platzierungen über eine sechs Spiele dauernde Vorrunde im Schweizer System ausgetragen, bevor über eine Zwischenrunde die endgültigen Finalspiele stattfinden konnten.

Vereinsmeister in der Leistungsgruppe wurde nach einem spannenden Finalspiel Luca Hohmeister, der sich nach anfänglichen Satzverlust noch 11:15, 15:11 und 15:9 den Sieg gegen Jan Noah Ickstadt erkämpfen konnte. Den dritten Platz belegte Sebastian Schulze vor Ben Lange und Julian Kaiser.

Vereinsmeister in der zweiten Gruppe (Schüler Mini), wurde Sebastian Scherf, der sich im Finale gegen Pauline Happe mit 15:4 und 15:7 durchsetzen konnte. Den dritten Platz belegte Martyna Malasinska vor Nele Weber und Clara Wirth.

 

Bei den darauf folgenden Doppel-Konkurrenzen gab es in den 6 Vorrunden-Spielen zunächst wechselnde Paarungen, bevor in den Finalrunden die Doppelpaarungen je  nach Platzierung fixiert wurden. Vereinsmeister wurden in der Leistungsgruppe Sebastian Schulze mit seinem Doppelpartner Noah Roger-Kalita vor Jan Noah Ickstadt/Mariella Reiter. Platz 3 belegten Julian Kaiser/Isabel Sager vor Julian Larionov/Johannes Richert.

Doppel-Vereinsmeister in der Schüler-Mini Konkurrenz wurden Sebastian Scherf mit Nele Weber vor Pauline Happe/Martyna Malsinska. Platz 3 ging an Len Schmidt/Clara Wirth vor Xenia Stiehl/Julian Gojny.

 

Zwischen den Spielen durften sich die Teilnehmer auch weniger "ernsten" Wettkämpfen stellen, wie bspw. die Schätzung von Bällen in der Ballmaschine oder beim Speedtest, bei dem die Härte des eigenen Schmetterballs gemessen wurde.

 

Das Turnier, welches vom Jugendwart Volker Schulze und den Jugendtrainern Jasmin Pieper und Kai Herrmann organisiert wurde, sahen viele spannende Spieler ihres Nachwuchses. Die anwesenden Eltern konnten sich davon überzeugen, mit wie viel Elan und Ehrgeiz aber auch mit Freude ihre Kinder agierten und vor allem welche Entwicklung sie in den letzten Monaten genommen haben.    

 

 

Gekrönt wurde die Veranstaltung mit den obligatorischen Siegerehrungen, bei denen neben den Urkunden und Medaillen auch tolle Siegerpokale überreicht wurden. Es war zwar ein heißer Tag, aber die Kids - für viele war es auch das erste Turnier überhaupt - steckten das trotz der Vielzahl der Spiele super weg und gingen freudestrahlend nach Hause.

Fotos der Jugendvereinsmeisterschaft: -> Link